Über mich

Vita von Brigitte Spöhr,

geboren in Stuttgart und seit 1990 wohnhaft in Maulbronn. Nach einem langjährigen Auslandsaufenthalt lebe ich nun seit 2010 wieder in Maulbronn.

Schon als Kind habe ich sehr gerne gemalt.

Es kam die für mich wichtige Zeit der beruflichen Selbständigkeit, in die auch die Ausbildung zur Maskenbildnerin und Arbeit am Theater fällt.

1996 bin ich dann meinen Traum, der Ausbildung zur Malerei gefolgt. Ich spachtle, bemale, klebe, trage ab, kratze, ritze, arbeite auch collagenartig und erziele eine vielfältige, beinahe dreidimensionale Oberfläche.
Farbe spielt für mich eine große Rolle, bildet den Zugang zu mir selbst,
ist aber gleichzeitig auch ein Weg zur Welt.
Die Entstehung eines Bildes ist so faszinierend wie aufregend, dass es mich alles um mich herum vergessen lässt. Dabei kann ich eintauchen in eine andere Welt. Malen ist für mich Entspannung und Meditation.

Mit meinen Bildern möchte ich die Kreativität des Betrachters anregen
und ihn mitnehmen auf eine Reise in meine Fantasiewelten.

Meine KunstWerkstatt „malkursaktiv“ besteht seit 1999

Mein Kursangebot richtet sich nicht nur an geübte Künstler, sondern auch – und vor allem – an Menschen, die am Malen und Zeichnen Spaß haben, sich aber nicht für genügend begabt halten, um ihre Kreativität auszuleben.

Als Dozentin  bin ich seit 2021  an verschiedenen VHS – Schulen bis heute tätig. Ich biete Mal- und Skulpturen- Kurse an.

Es macht mir sehr viel Freude, meine Erfahrung und mein Wissen in Kursen sowie im Einzelunterricht weiterzugeben.

 

Ausbildung:

Studium Zeichnen und Malen Fernstudium SDG

Akt und Portrait Uni Tübingen

Kunstschule Kahn – Leonhard

Europäische Kunstakademie Trier

Studienreisen Toskana

Seit 2012 Ausbildung in Gestaltpädagogik

Zahlreiche Ausstellungen im In -und Ausland.

Leinwand 40×50 Öl

 

Lockdown Entwicklung:
Kannst du dich noch an meine Aktion vom letzten Frühjahr erinnern?
Es ist alles sehr gut angekommen mit dem “mitmach” Tagebuch, jeden Tag für meine Mitmalerinnen einen
Impuls, um in das Tagebuch zu malen.
Über den Sommer habe ich recht viele Malkurse in meinem Garten veranstaltet, die Teilnehmer waren begeistert
und wollten weiter malen mit Handschuhen und Winter Klamotten.
Bald war mir klar, daß es nach den Sommerferien mit den Einschränkungen weitergeht. Und, ja es ist halt schon
schön, wenn gemeinsame Kreativität stattfinden kann, wenn man sich austauschen und sehen kann.
So hab ich mich also auf den für mich holprigen Weg in die virtuelle Welt gemacht. Online Malkurse, hm, ja wie
fange ich das an? Denn das wäre doch die Möglichkeit mich mit anderen auszutauschen? Den Menschen da
draußen auch die Möglichkeit, den Impuls zu geben für sich selbst was zu tun. Abstand zu nehmen von den
unbegreiflichen Geschehnissen, die um uns herum sind, die Zeit sinnvoll für sich zu nutzen, bei sich zu bleiben?
Es ist geschafft, seit Dezember 2020 habe ich eine Online-Aquarell-Malgruppe. Wir treffen uns wöchentlich, das
ist für mich eine große Bereicherung, ständig darf ich Neues dazu lernen.
Ab Januar beginnt noch eine Acryl-Online-Malgruppe, alles per Zoom, sicher vor Ansteckungen aber im
gemeinsamen Austausch miteinander.
Regelmäßig mache ich auch kostenlose Schnupper-Kurse zum Kennenlernen über Zoom, Info dazu:
malkurs@gmx.net
In dieser Zeit habe ich noch 5 Videos zur Anleitung des “mitmach” Tagebuchs und Mal-Anleitungen bei YouTube
hochgeladen. Suchbegriff: malkursaktiv
Und trotzdem sollte die persönliche Betreuung nicht zu kurz kommen, deshalb zusätzlich unser Treffen per Zoom.
Ich bin stolz auf mich, das alles soweit gemacht zu haben und freue mich, wenn andere davon
profitieren und wir gemeinsam voneinander, miteinander lernen können